Rückblick: Westf. Meisterschaften in Lage

Am Wochenende des 11./12. Septembers standen die nachgeholten Westfälischen Jugend-Meisterschaften in Lage auf dem Terminplaner. Die Meisterschaften, die eigentlich schon Anfang Juni in Bochum-Wattenscheid stattfinden sollten, wurden dank der guten Corona-Entwicklung nachträglich vom Verband angeboten. Durch die zahlreichen Einschränkungen im Trainings- und Wettkampfbetrieb des laufenden Jahres mussten dieses Jahr keine Qualifikationsweiten oder -zeiten als Vorleistung erbracht werden. Je Disziplin durfte eine bestimmte Anzahl von Athleten und Athletinnen starten. 

Für unsere Abteilung waren erstmals bei Meisterschaften unsere Athleten Ben Tröster und Simon Schulte (beide M14) über die 100 m am Start. Nach überstandener Verletzung eroberte sich Ben Platz 8 in 12,75 sec. Simon erzielte eine neue persönliche Bestleistung mit 13,65 sec (Platz 16).

    

Die Ergebnisse unserer U18-Atheltinnen zeigen, dass sich die Wettkampfsaison dem Ende entgegen neigt. Kaethe Willmes (100 m 13,83 sec, Platz 17 / 200 m 28,28 sec, Platz 11) und Emely Maag (100 m 13,30 sec, Platz 7 / 200 m 27,39 sec, Platz 6) blieben hinter ihren Bestleistungen zurück. Helena Tröster, ebenfalls U18, siegte über die 100 m in 12,41 sec, 200 m in 25,54 sec und im Weitsprung 5,65 m. Auch sie blieb deutlich hinter den dieses Jahr gezeigten Leistungen zurück. 

Ihren letzten Wettkampf in der Klasse U20 bestritt Paula Simon. Nächstes Jahr verlässt Sie den Jugendbereich und startet dann bei den Frauen. 12,64 sec standen über die 100 m bei ihr im Ziel auf der Uhr (Platz 3). Die 200 m absolvierte Sie in einem spannenden Rennen in einer Zeit von 25,90 sec (Platz 2).

In Lage durfte dieses Jahr auch wieder Staffel gelaufen werden. Die Staffeln der Startgemeinschaft Olpe-Attendorn-Lennestadt zeigten hier ihr großes Können:

U18:

Liv Heite, Emely Maag, Pauline Bicher und Kaethe Willmes liefen erstmals in dieser Konstellation zusammen und gelangten auf einen guten 2. Platz einer Zeit von 51,18 sec. 

U20:

Annica Deblitz, Lea Wiethoff, Paula Simon und Helena Tröster (hochgemeldet) siegten deutlich in einer Zeit von 4740 sec. 

Alle mitgereisten Fans, Trainer und Trainerinnen gratulieren zu den erzielten Leistungen und wünschen eine gute Erholungszeit. 

Als letzten Wettkampf in dieser Saison stehen am Wochenende 25./26. September in Arnsberg die Westf. Mannschaftsendkämpfe auf dem Programm. Hier starten unsere Athletinnen und Athleten wieder im Rahmen der Startgemeinschaften (Olpe, Fretter, Attendorn, Lennestadt). Wir wünschen viel Erfolg!

Tags: TSG Lennestadt, Leichtathletik

kurz und knapp

Die TSG Lennestadt ist ein Mehrsparten-Verein mit den Abteilungen: Turnen, Tanz, Leichtathletik, Ballspiele und Handball


TSG Lennestadt
Dirk Büdenbender
Königsberger Straße 16,
57368 Lenenstadt 02723 / 67527
info@tsg-lennestadt.de

Unser Jahresheft liegt für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in den Turnhallen kostenlos aus oder ist bei den Vorstandsmitgliedern erhältlich.