Rückblick: dt. Jugendmeisterschaften Leichtathletik

Glücklich und mit den gezeigten Leistungen zufrieden - so lautet das Resümee von den deutschen Jugendmeisterschaften 2020 vom 4. bis 6. September in Heilbronn. Paula Simon (U20 / 18 Jahre), bereits schon mehrfach bei dt. Meisterschaften am Start, hatte im Vorfeld eine lange Verletzungsphase womit Sie nicht immer konstant durchtrainieren konnte. Dieses zeigte deutlich die in Heilbronn gelaufene Zeit über 200 m von 26,28 sec. Anders erging es Helena Tröster (U18 / 16 Jahre). Sie zeigte in einem couragiertem Lauf eine sehr gute Leistung und verbesserte Ihre persönliche Bestleistung über die 200 m auf 25,13 sec. 

"Wir freuen uns, dass es dieses Jahr überhaupt noch die Möglichkeit von dt. Meisterschaften gab und dass sich mit Paula und Helena gleich zwei unserer Athletinnen für die Meisterschaften qualifizieren konnten." äußerte sich Abteilungsleiterin Christine Cordes hocherfreut. 

Das Qualifizierungsverfahren war dieses Jahr aufgrund von Corona äußerst schwierig. Reichte es in den Vorjahren aus, eine bestimmte Meldeleistung zu erreichen, so musste dieses Jahr zudem noch eine entsprechende Platzierung in der deutschen Bestenliste vorliegen. Die Teilnehmerfelder sehr bedingt durch Corona stark eingeschränkt. Bei den technischen Disziplinen dürfen max. 14 Athletinnen und Athleten je Altersklasse an den Start gehen, bei den Sprintdisziplinen 24. D. h. nur die 14 bzw. 24 besten Deutschlands sind startberechtigt. Auch waren Zuschauer nicht im Stadion zugelassen und es musste vor leeren Rängen gelaufen werden.  

Tags: TSG Lennestadt, Leichtathletik

kurz und knapp

Die TSG Lennestadt ist ein Mehrsparten-Verein mit den Abteilungen: Turnen, Tanz, Leichtathletik, Ballspiele und Handball


TSG Lennestadt
Dirk Büdenbender
Königsberger Straße 16,
57368 Lenenstadt 02723 / 67527
info@tsg-lennestadt.de

Unser Jahresheft liegt für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in den Turnhallen kostenlos aus oder ist bei den Vorstandsmitgliedern erhältlich.