Eltern-Kind-Turnen in Altenhundem

Die Zeiten ändern sich, nur unsere Eltern-Kind-Turnstunde nicht.

Angefangen hat nämlich alles vor vielen, vielen Jahren als Agnes Bicher diese Turnstunde ins Leben gerufen hat und sie ist sicher auch eine der ältesten Ü-Stunden die die TSG Lennstadt immer noch anbietet. Danach übernahm Christa Seibert zusammen mit Ulla Baumhoff unseren Kleinsten und anschließend übernahm ich diese Gruppe, die ich jetzt seit über 30 Jahre leite. Wie gesagt, es ist viele, viele Jahre her. Geturnt wird immer noch jeden Mittwoch von 16 – 17 Uhr in der Grundschulturnhalle in Altenhundem. Früher wurde gesagt: „Wir gehen jetzt zum Mutter-Kind-Turnen“, weil ausschließlich Mütter mit ihren Kinder zum Turnen gingen. 

Einige Jahre später hieß es dann: „Wir gehen zum Eltern-Kind-Turnen“, weil immer mehr Väter mit ihren Kindern zum Turnen kamen oder besser gesagt immer noch kommen.

Heutzutage müssen wir unsere Turnstunde wieder umbenennen und zwar in: „MEHRGENERATIONEN-TURNEN“.

Seit einigen Jahren, kommen nämlich immer mehr Großeltern mit ihren Enkelkindern zum Turnen und wir sind noch dabei, die Frage zu klären, ob wohl die Großeltern die Kinder fit machen oder die Kinder ihre Großeltern flott machen. Ich kann dazu nur sagen, dass ich es einfach nur toll finde, dass Großeltern sich die Zeit nehmen und dieses Angebot wahrnehmen.

Eine Übungsstunde kann allerdings nur gelingen wenn alle Teilnehmer motiviert mitmachen. Am Anfang wird wie immer gesungen und danach folgen kind- und altersgerechte Laufspiele bevor Klein- und Großgeräte zum Einsatz kommen. Mit den richtigen Spielen und Übungen macht selbst den bewegungsfaulen Kinder Turnen Spaß. Durch eine fantasiereiche Stunde in der Turnhalle mit unterschiedlichen Bewegungsanforderungen verbessern die Kinder ihre Bewegungsfähigkeit, die Köperwahrnehmung sowie Konzentration und Ausdauer. Je kreativer und vielseitiger die Turnübungen gestaltet werden, desto leichter lassen sich Kinder dazu motivieren, sich spielerisch zu bewegen. Die Turnübungen und Spiele in der Gruppe fördern gleichzeitig auch das Sozialverhalten der Kinder und intensivieren Freundschaften.

Ein gutes Einstiegsalter zum Eltern-Kind-Turnen ist zwischen 15 – 18 Monate bzw. wenn die Kinder sicher laufen können. Die „Großen“ helfen dabei Gerätelandschaften aufzubauen und bezwingen und erzwingen sollten die „Kleinen“ diese dann anschließend nach Ihren Möglichkeiten selber. Das Interesse am Eltern-Kind-Turnen ist geblieben und somit können wir der Nachfrage durch unsere 2 Gruppen, in Meggen und in Altenhundem gerecht werden.

Also, alle Eltern, Oma´s und Opa´s, Onkel und Tanten sind herzlich eingeladen, mit Ihren Kindern, an unserer Turnstunde teilzunehmen. Es ist ein harmonisches Miteinanderturnen und es sind die Kinder selbst, die einen immer wieder zu neuen Ideen inspirieren. Auch für Kinder mit Einschränkungen bietet unsere Turnstunde unzählige Erfolgserlebnisse. Ich freue mich auf euer kommen.

Eure Gudrun Renner

Tags: TSG Lennestadt, Turnen

Mitglieder

Kursangebote

Sportangebote

kurz und knapp

Die TSG Lennestadt ist ein Mehrsparten-Verein mit den Abteilungen: Turnen, Tanz, Leichtathletik, Ballspiele und Handball


TSG Lennestadt
Dirk Büdenbender
Königsberger Straße 16,
57368 Lenenstadt 02723 / 67527
info@tsg-lennestadt.de

Unser Jahresheft liegt für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in den Turnhallen kostenlos aus oder ist bei den Vorstandsmitgliedern erhältlich.