^ Nach oben

Geschichte der TSG

Rückblick 125 Jahre TSG Lennestadt

Mit dem Festakt zum 125 jährigen Geburtstag der TSG Lennestadt in der "Volksbank-Arena Sauerlandhalle" am 12. November 2011 endeten die ganzjährigen Feierlichkeiten unter dem Motto "TSG in (E) Motions".

Bereits am 19. Juni 2011 war es durch mehrmonatiger Vorbereitungen gelungen, einen bunten Strauß von Darbietungen in der Großturnhalle in Meggen-Ohl zu stecken. 450 begeisterte Zuschauer wurden von Miraim Figazewski und Daniel Zimmermann durch das mehr als zweistündige Programm geführt. Vorführungen wurden von den vereinseigenen Gruppen der Fachschaften: Turnen, Trampolin, Leichtahtletik und Tanz geboten.

Weiterlesen: Rückblick 125 Jahre TSG Lennestadt

Geschichte der TSG

htte

Im Zuge einer kommunalen Neugliederung entstand im Jahre 1969 aus mehreren kleineren Ortschaften die Stadt Lennestadt als ein Zentrum im östlichen Teil des Kreises Olpe.

Da zu dieser Zeit das sportliche Leben in den vielen Turn- und Sportvereinen der ehemals eigenständigen Orte ein eher bescheidenes Dasein führte, kam auch hier das Verlangen auf, dem kommunalen Zusammenschluß einen sportlichen folgen zu lassen. Ziel war es, auf diese Weise den Sport auf eine breite Basis zu stellen,die es ermöglichte, sich bestens weiterzuentwickeln.
 
Die Vorgängervereine waren:
 
  
TV Altenhundem 1886 e.V.
TV Meggen 1897 e.V. und
TV Maumke 1952 e.V.
 
Zu den angebotenen Sportarten der TSG gehörten Turnen, Leichtathletik, Schwimmen, Badminton, Handball und Volleyball. Leider existieren zur Zeit jedoch nur noch die Abteilungen Turnen, Leichtathletik, Handball und Trampolinspringen diese dafür aber weitestgehend mit großem Erfolg. So sind nennenswerte Siege und Plazierungen bei Wettkämpfen auf Kreis-, Bezirks-, Gau- und Westfalenebene festzuhalten.