^ Nach oben

Ballspiele

Rückblick: 2. Legenden Cup 2018

Legenden18-1Am 15.09.2018 fand zum zweiten Mal der "Legenden Cup" in der Sporthalle des Gymnasiums Maria Königin statt. Nachdem im Jahr 2017 die Mannschaft "All-Stars" des Gymnasiums Maria Königin den Wanderpokal mit nach Hause nehmen konnte, waren alle angetretenen Mannschaften und Zuschauer gespannt darauf, wer in diesem Jahr diesen sein eigen nennen kann. 

Weiterlesen: Rückblick: 2. Legenden Cup 2018

1. Legenden Cup 2017

20170916 164935Die jüngste Ballsport-Gruppierung der TSG veranstaltete am Samstag, den am 16.09.2017 in der Sporthalle des Klosters Maria Königin in Altenhundem ein Fußballturnier für Hobby-Kicker. Acht Mannschaften folgten der Einladung (The Global Players / All Stars 29-60 / Mittwochs im Gymsl / TSG-Tiger / Offiziere / Hensel Vollstrecker / Bals / Ballsportarena).

Weiterlesen: 1. Legenden Cup 2017

Abteilungsübersicht "Ballspiele"

Die Abteilung Ballsport besteht aus den Bereichen Hallenfussball, allgemeine Ballspiele und neu seit 2015 Badminton sowie seit 2018 Volleyball.

Hallenfußball ist eine in Sporthallen stattfindende Variante des Fußballs. Wesentliche Unterschiede zum Feld-Fußball ist die deutlich kleinere Spielfläche und eine eventuelle Bandenbegrenzung. Dadurch wird das Spiel deutlich schneller und torreicher. 

In unserer Gruppe allgemeiner Ballsport werden die Ballsportarten Volleyball, Handball, Brennball, Völkerball und Fußball je nach Lust und Laune gespielt.

Badminton ist ein Rückschlagspiel für zwei Spieler (Einzel) oder vier Spieler (Doppel). Es hat gewisse Ähnlichkeit mit Tennis, unterscheidet sich davon jedoch in grundlegenden spieltechnischen und taktischen Aspekten. Der Spielball (Federball) darf den Boden nicht berühren. Badminton stellt hohe Ansprüche an Reflexe, Grundschnelligkeit und Kondition und erfordert weiterhin für ein gutes Spiel Konzentrationsfähigkeit und taktisches Geschick. Lange Ballwechsel und eine Spieldauer ohne echte Pausen fordern eine gut entwickelte Ausdauer. Die Tatsache, dass durch den leichten Schläger Änderungen in der Schlagrichtung ohne deutliche Ausholbewegungen zu erreichen sind, macht Badminton zu einem extrem raffinierten und täuschungsreichen Spiel.

Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils sechs Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, den Volleyball über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt, bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehlversuch zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball, zuzüglich zum Block, dreimal in Folge berühren, um ihn zurückzuspielen. Üblicherweise wird der Ball mit den Händen oder den Armen gespielt. Erlaubt sind seit einigen Jahren alle Körperteile, auch die Füße.